EDiM – Glasplattendigitalisierung I

Alle Jahre wieder kommt es vor Weihnachten dazu, dass plötzlich Gelder zur Verfügung stehen, die vorher unerreichbar schienen. So auch dieses Jahr: Wir hatten uns zwar darauf vorbereitet, doch wurden wir überrascht, weil es nicht für „Archivierungsmaterial“, sondern für „Geräte“ ausgegeben werden musste. Eilens machten wir uns auf die Suche, bei der jetzt kommenden Text-Digitalisierung

Allgemein

EDiM – Nutzungsrechte des Finsler-Nachlasses

Vielleicht hat sich jemand gewundert, dass wir in unserem Themenportal "moderne_digital" (siehe http://www.museum-digital.de/themator/ausgabe/showthema.php?m_tid=227&tid=227&na=1&ver=nat) Fotografien von Hans Finsler, einem prominenten Vertreter des Neuen Sehens in der Fotografiegeschichte, gestorben 1972, zeigen können.  Die Tochter Hans Finslers, Regula Lips-Finsler, hat in den 1970-er Jahren bereits einen sehr weitsichtigen Passus in den Schenkungsvertrag aufgenommen, der es der Moritzburg erlaubt,

Allgemein

Vorstellung des Portals der Vereinigung Westfälischer Museen

Die Vereinigung Westfälischer Museen e.V. hat heute im Archäologischen Museum der Universität Münster eine neue Internet-Objektdatenbank vorgestellt, ein „Objektportal“ auf museum-digital als online gestellte Datenbank, die den westfälischen Museen eine Plattform bietet, ihre Schätze online zu präsentieren. Museen arbeiten mit originalen, nicht mit virtuellen Objekten. Sie nutzen das Internet bisher als Medium für die Bewerbung

Westfalen

Katalog zur Ausstellung „Anton Graff – Meisterporträts der Aufklärung“ online

Das Gleimhaus in Halberstadt zeigt vom 19.01.2013 bis zum 07.04.2013 die Ausstellung "Anton Graff (1736-1813). Meisterporträts der Aufklärung – Original, Kopie, Druck". Die Wirkung der Porträts Graffs steht im Zentrum dieser Ausstellung, sie wurden vielfach kopiert und gedruckt. Die Ausstellung soll die Erinnerung an den Meister der Bildniskunst zu Zeiten der Aufklärung in seinem 200sten

Sachsen-Anhalt Themen

25.000 Objekte in museum-digital erfaßt!

Heute wurde das 25.000ste Objekt in museum-digital erfaßt! Es ist diese trapezförmige Automobil-Laterne aus der Hamaland-Museum in Borken. Das Hamaland-Museum gehört zur Vereinigung der Westfälischen Museen.   Die trapezförmige Automobil-Laterne stammt aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie verfügt über einen Freibrenner mit Porzellan-Fischschwanz. Das Antriebsrad mit Rautenkranz ragt vorn rechts aus der Laterne heraus. Auf der Rückseite

Allgemein

Neu bei museum-digital: Das LWL-Museum für Archäologie in Herne

Und ein weitere Neuzugang im Portal der Vereinigung der Westfälischen Museen: Das LWL-Museum für Archäologie in Herne Das LWL-Museum für Archäologie in Herne ist das zentrale Schaufenster der Archäologie in Westfalen. Mit seiner einzigartigen Konzeption und Gestaltung gehört das Landesmuseum zu den modernsten Museen in Europa. Es lädt seine Besucherinnen und Besucher in die faszinierende Welt

Westfalen

Neu bei museum-digital: Das Hamaland-Museum – Kreismuseum Borken

Ein weitere Neuzugang im Portal der Vereinigung der Westfälischen Museen: Das Hamaland-Museum – Kreismuseum Borken Das Hamaland-Museum als Kreismuseum des Kreises Borken ist mit über 1000m² Ausstellungsfläche das größte kulturgeschichtliche Museum im Westmünsterland. Träger des Museums sind der Kreis Borken und die Stadt Vreden. Der Name leitet sich her vom Volksstamm der Chamaven, der in dieser

Westfalen

Normdaten: „Grobsystematik“ online verwendbar

Nach der sog. „Möbeltypologie“ und dem „Thesaurus zu Ackerbaugeräten …“ ist jetzt auch die sog. „Grobsystematik“ bei museum-digital online für jeden nutzbar gemacht worden. Wie die anderen Vokabulare kann auch diese über die rechte Spalte der Startseite von museum-digital.de aufgerufen werden (oder: hier). … Die „Grobsystematik“ mit dem Untertitel „“EDV-gestützte Bestandserschließung in kleinen und mittleren

Allgemein Technik/Design