So…wenn alles klappt kann nächste Woche der Export der ersten Daten-Charge der digitalisierten Objekte aus unserer Datenbank stattfinden. Dann noch etwas „Feinschliff“ und das erste Datenpaket kann an museum digital geliefert und dort importiert werden. Zu Beginn führe ich das mit einem kleineren Datenpaket durch um den Ablauf weiter zu optimieren. Das ganze Prozedere ist noch neu und ich hoffe das es ohne größere Komplikationen abläuft. 

Derweil gab es einige Pressemitteilungen zum Projekt: 

In der nächsten Ausgabe von AFAKTOR gibt es ebenfalls einen größeren Bericht über das Projekt

Auf Archaeolet, eine Webseite für und über Archäologie die sich hauptsächlich an Studenten richtet, habe ich einen kleinen Beitrag zum Projekt gepostet, der im Endeffekt die deutsche Version meines Beitrags für den „Day Of Archaeology 2011“ darstellt. Auf Archaeolet plane ich demnächst auch einen Beitrag zur posten, der sich mehr mit der technischen Seite der Digitalisierung von archäologischen Objekten beschäftigt (und dann ist da ja noch der Vortrag in Bremen im Oktober der vorbereitet werden muss).

Updates:

Links entfernt, weil Archaeolet und AFAKTOR nicht mehr verfügbar sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.