Projekt: Historische Kleidung

Das Projekt zur Erfassung und Digitalisierung historischer Bekleidung setzt zum Endspurt an

Im September und Oktober standen mit dem Danneil-Museum in Salzwedel und dem Freilichtmuseum Diesdorf die beiden letzten Stationen des Bekleidungsprojekts auf dem Programm. Beide Einrichtungen hatten über längere Zeit eine gemeinsame Leitung, so dass die Sammlungskonzepte miteinander abgestimmt wurden. Dies zeigt sich auch im Bereich der Textilsammlung und entsprechend im Hinblick auf die historische Bekleidung.

Allgemein

Zwei Artikel über das Projekt „Historische Kleidung“ erschienen

Heute sind über das Projekt "Historische Kleidung der Altmark" gleich zwei Artikel in regionalen Zeitungen veröffentlicht worden, zum einen in der Altmark Zeitung unter dem Titel "Verborgene Schätze bald weltweit zugänglich" und zum anderen in der Volksstimme unter dem Titel: "170 Jahre alte Kleider gehören zu Raritäten". Beide Artikel berichten von der Arbeit der Projektbearbeiterinnen

Allgemein

„Halbzeit“ im Projekt zur Erfassung und Digitalisierung historischer Bekleidung

Nach dem erfolgreichen Start im Juli in Genthin haben die Restauratorin Hannelore Hogger und die Historikerin Corrie Leitz im Auftrag des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt inzwischen auch die Bestände der Museen in Tangermünde, Osterburg, Havelberg und Stendal im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Lupe“ genommen. Während der Tangermünder Bestand überschaubar war und im Rahmen der geplanten

Allgemein

Erfolgreicher Start des Projekts in Genthin

Am 11. Juli 2011 startete das durch das Land Sachsen-Anhalt geförderte Projekt zur Digitalisierung historischer Bekleidung in einigen Museen der Altmark, des Jerichower Landes und der Prignitz. Für den Projektstart wurde das Kreismuseum Genthin ausgewählt, da hier sowohl eine besonders umfangreiche als auch gut sortierte Textilsammlung vorhanden ist. Im Rahmen dieser Arbeitswoche wurde durch die

Allgemein

Neuigkeiten aus Genthin

 Über Unterhosen und andere Kleidungsstücke berichtet die Tageszeitung "Volksstimme" in ihrer heutigen Ausgabe vom 18.7.2011 ausführlich in Bild und Text aus dem Kreismuseum Jerichower Land in Genthin zum Projekt Historische Kleidung. Fünf Tage haben dort Hannelore Hogger und Corrie Leitz im Magazin verbracht und insgesamt mehr als 100 Objekte digitalisiert.  Neugierige finden den Artikel unter 

Allgemein

Erstes Treffen der Arbeitsgruppe „Historische Kleidung“ am 11.7.2011

Am 11.07.2011 traf sich erstmals die Arbeitsgruppe der Museen im Kreismuseum Jerichower Land Genthin, um sich über die gemeinsamen Arbeitschritte in den kommenden Wochen abzustimmen. Gemeinsam mit der Historikerin Corrie Leitz und der Textilrestauratorin Hannelore Hogger einigte sie sich darauf, welche Objekte in diesem Projekt zu historischer Kleidung zählen, um sie in museum-digital/san zu publizieren.

Allgemein

Historische Kleidung aus Altmark, Jerichower Land und Prignitz

Zur materiellen Überlieferung gehört auch historische Kleidung, die sich nahezu in jedem Stadt- und Regionalmuseum befindet. Bisher sind diese Bestände aus Sachsen-Anhalt beim Publikum, den Museen untereinander und der Wissenschaft kaum bekannt. Ausgehend von der Frage, wie sich diese Interessen miteinander verbinden lassen, haben die Stadt- und Regionalmuseen im Norden Sachsen-Anhalts  (Freilichtmuseum Diesdorf, Kreismuseum Jerichower

Allgemein