Ein Beitrag des Heimatvereins Teltow e.V.

Ende März 2020 ging der digitale Stadtspaziergang durch das südwestlich an Berlin grenzende Teltow an den Start. An zunächst 14 Stationen werden Hintergrundinformationen zur wechselvollen Geschichte der Stadt und ihren Menschen präsentiert. Durch Scannen eines QR-Codes an den Stationen oder der Installation einer App lässt sich die interaktive Erlebnistour „Historischer Stadtspaziergang Teltow“ auf dem Smartphone laden. Viele historische Bilder sowie Informationen in Text und Ton laden in vier Sprachen dazu ein, die Geschichte der Stadt zu entdecken: vom Ruhlsdorfer Platz durch die Altstadt bis zum Friedhof am Weinbergsweg und zurück am Teltowkanal.

Erlebbares Wissen für alle Generationen

Der Stadtspaziergang wartet zudem mit interessanten Anekdoten des Vereinsmitglieds Hermann Lamprecht auf, die auch für einheimische Teltower neu sein dürften. Durch die Entwicklung der interaktiven, handybasierten Erlebnistour wird das vom Heimatverein Teltow zusammengetragene Wissen jederzeit für alle Menschen und Generationen erlebbar. Die digital-begleitete Tour bereitet Besucherinnen und Besuchern Fakten und Zusammenhänge zur Historie des Ortes so auf, dass Einzel- oder Gruppen-Erkundungen möglich sind. Verschiedene weitere Stadtspaziergänge mit unterschiedlichen Themen sind geplant. Die TELTOUR ist auch am Desktop abrufbar unter: https://teltour.heimatverein-teltow.de/teltour/teltour-nr-1/

Der Blogbeitrag ist Teil der Reihe „Brandenburgische Museen digital“ und wird redaktionell vom Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. betreut. www.museen-brandenburg.de/aktivitaeten/projekte/digitalisierung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.