Photo by CDC on Unsplash

Digitale Angebote von Kultureinrichtungen sind in Zeiten von COVID-19 und geschlossenen Museen sehr gefragt. Im Folgenden möchten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie Museen Ihre digitalen Angebote gemeinsam präsentieren können. Die Bündelung ermöglicht eine größere Reichweite und eine bessere Auffindbarkeit für jeden Einzelnen.

Übersicht auf der Website des Museumsverbands Brandenburg

Der Museumsverband Brandenburg sammelt auf seiner Homepage die digitalen Angebote brandenburgischer Museen im Internet: https://museen-brandenburg.de/museen/digitale-angebote/ Aufgeführt sind Online-Ausstellungen, virtuelle Rundgänge durch Museen, digitale Stadtrundgänge, Videos, Sounds und Aktionen in den sozialen Netzwerken. Eingestellt sind bereits knapp 40 Angebote und die Anzahl soll weiter wachsen!

Die Plattform kultur-bb.digital

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg hat zusammen mit der DigitalAgentur Brandenburg eine Präsentations-Plattform für digitale Angebote brandenburgischer Kultureinrichtungen im Internet gestartet. „Die Plattform kultur-bb.digital schafft ein Schaufenster der Brandenburger Kulturszene in Zeiten der Covid-19-Pandemie für alle Akteure im Bereich Kunst und Kultur im Land Brandenburg. Schnell, niedrigschwellig und im Betrieb günstig können digitale Formate präsentiert und ausprobiert werden“, heißt es Seitens der Entwickler. Automatisch gesammelt werden hier alle Videos, Streams, Podcasts, Audiofiles, Tweets und Nachrichten, die mit dem Hashtag #KulturBB markiert sind. Alle Kreativen sind aufgerufen #KulturBB zu benutzen.

Digitaler Internationaler Museumstag

Der Internationale Museumstag am 17. Mai 2020 soll verstärkt im Internet gefeiert werden. Der Deutsche Museumsbund hat auf seiner Programm-Website zum Museumstag die neue Aktions-Kategorie „Digital“ eingerichtet. Über den Zugang zur Aktions-Datenbank https://museumstag.de/cms-museum/ können registrierte Museen ihre digitalen Angebote eintragen: z.B. bestehende oder geplante Online-Ausstellungen, digitale Ausstellungrundgänge, Videos, Töne oder den Zugang zur Onlinepräsentation von Museumsobjekten bspw. bei museum-digital.

#Hashtags

Posten Sie Ihre digitalen Angebote in den sozialen Medien! Der richtige Hashtag hilft hier bei der Auffindbarkeit. Neben #KulturBB oder #Museenentdecken für den Museumstag, gibt es eine Reihe weiterer aktueller Hashtags:

#culturedoesntstop
#CalmDownArt
#DigitalMuseum
#DigAMus
#digkv#MuseumFromHome
#MuseumMomentofZen#ClosedButOpen
#MuseumsAndChill

(https://museumstag.de/-museenentdecken/)

Der Blogbeitrag ist Teil der Reihe „Brandenburgische Museen digital“ und wird redaktionell vom Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. betreut. www.museen-brandenburg.de/aktivitaeten/projekte/digitalisierung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.