EDiM – Steuerungskorrektur III

Seit eineinhalb Jahren läuft das Projekt, wir haben Halbzeit: Dies ist Anlass, zurückzublicken und nach vorn. Wir haben die Erfahrung, wie es bisher gelaufen ist, und daraus können und sollten wir ableiten, wie es die restliche Zeit laufen sollte. Vor dem Hintergrund des in den beiden letzten Beiträgen Dargelegten, haben wir uns leider von einem

Projekte Sachsen-Anhalt

EDiM – Steuerungskorrektur II

Die Ursachen für unser "Durcheinander"sind vielschichtig und sollen hier etwas aufgeblättert werden. Wie schon mal erwähnt und zusätzlich eine Binsenweisheit, macht jeder Fehler beim Arbeiten. In der Digitalisierung (wie beim Rechnen) scheint dies aber strukturell nicht "erlaubt" zu sein, weil dann das Ergebnis nicht stimmt. Gerade bei komplexen, aufeinander aufbauenden Berechnungen (wie z. B. für

Projekte Sachsen-Anhalt

EDiM – Steuerungskorrektur I

Trotz guter Vorsätze war doch wieder ein längeres Schweigen: Hinter den Kulissen hat es aber kräftig rumort. In dem vorherigen Beitrag war von einer Steuerungskorrektur die Rede: Wir sind hoffentlich über den Berg, denn das Problem war größer als gedacht. Es hat ein wenig gedauert, ehe klar wurde, welcher Weg zukunftsträchtig ist. Schlichte Neugier, wie

Projekte Sachsen-Anhalt

15.000 Objekte bei museum-digital:sachsen-anhalt

Das 15.000ste Objekt wurde bei museum-digital:sachsen-anhalt erfasst. Es stammt aus dem Kulturhistorischen Museum in Merseburg und ist eine historische Aufnahme aus der Zeit um 1916. Zu sehen sind französische und russische Kriegsgefangene, die ein Denkmal für ihre im Gefangenenlager verstorbenen Kameraden errichten. Die Aufnahme stammt aus der Fotosammlung des Museums, genauer, aus dem Nachlass des

Sachsen-Anhalt