Die Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) hat gerade den 1.000sten Objekteintrag bei museum-digital:sachsen-anhalt veröffentlicht. Es handelt sich um ein interessantes Objekt mit der einfachen Bezeichnung: „Ottoschüssel„. Auf dem Boden der bronzenen Schüssel ist vermutlich ein Brakteat aus dem frühen 12. Jahrhundert eingearbeitet, das wahrscheinlich in Magdeburg hergestellt wurde. Die Schüssel selbst wurde 1913 bei Bauarbeiten in Halle (Saale) gefunden. Wer genau die Schüssel herstellte oder die Ornamentierung bewerkstelligte ist leider unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.