Die Listendruckfunktion mit Überarbeitungen - im Dark Mode

Auf Anregung der Kollegen aus Brandenburg haben wir einige Beschränkungen der „Treffer auflisten“-Funktion in musdb, die auch für den Excel-Export verantwortlich ist, ausgebaut – wo man einmal dabei ist – die Performance wesentlich verbessert.

Neu ist vor allem ein Button, um alle verfügbaren Spalten direkt in einem Spreadsheet zu exportieren. Dieser findet sich oben rechts neben dem Link zum bisherigen Spreadsheet-Export-Knopf zum Exportieren der gerade ausgewählten Spalten.

Beim Implementieren dieses Buttons fiel auf, dass bisher überhaupt nur 26 Spalten exportiert werden konnten (A-Z). Dieser Fehler wurde behoben. Ein zweites Problem stellte die Performance der Seite dar: Sie war im Rahmen der großen Überarbeitung von 2018 nicht verbessert worden, und so brach der Export bei größeren Filtermengen bald ab. Durch eine Optimierung vor allem der Datenbankabfragen ließ sich aber auch dieses Problem lösen. Quasi als Beifang haben wir dabei die Sortierung nach Akteuren und Orten korrigiert.

Eine kleine Verbesserung der Benutzeroberfläche ist, dass die Schalter für die Auswahl der angezeigten Spalten jetzt als Tabellenköpfe formatiert sind und beim Scrollen mit der Tabelle mitfahren. Tabellen mit mehr als 10 Spalten sind nicht mehr an die Bildschirmbreite als Maximalbreite gebunden.

Zu guter Letzt haben wir die Schlagworte in der „Treffer auflisten“-Funkion zugänglich gemacht.

Oben, als zweites von rechts befindet sich der „Alle Spalten exportieren“-Button.